Kinesiologisches Taping

Der Begriff (altgriechisch: kinesis=Bewegung) bezieht sich auf das dabei eingesetzte therapeutische Tape, welches ein Maximum an funktionellem Bewegungsspielraum zulässt.

Das elastische Tape wird direkt auf die Haut angebracht. Traditionell setze ich das Tape für die Behandlung von Muskel-und Gelenkbeschwerden ein.
Auch im viszeralen Bereich z.b zur Behandlung von Leber und Magen kann das Tape beitragen Linderung zu schaffen.

Darüber hinaus werden folgende Wirkungen beobachtet:
- Verbesserung der Muskelfunktion
- Verbesserung der Mikrozirkulation (Lymphabtransport)
- Schmerzlinderung
- Unterstützung der Gelenkfunktionen